Erwachsene und Kinder sind zusammen auf einem Gruppenfoto mit einem Storopack Karton und einem Spendenschein.

KÖRPERLICH BEEINTRÄCHTIGTE KINDER UNTERSTÜTZEN

News vom 18.12.2018

  1. Unternehmen
  2. News
  3. News 2018
  4. Körperlich beeinträchtigte Kinder unterstützen

STOROPACK SPENDET 12.500 EURO AN DAS FÖRDERZENTRUM FÜR KÖRPERBEHINDERTE ALTES SCHWEINHEIMER SCHULHAUS IN ASCHAFFENBURG

„Wir sind ein Ort, an dem Menschen zusammen lernen und leben“, beschreibt sich das Alte Schweinheimer Schulhaus in Aschaffenburg selbst. Das Förderzentrum, zu dem auch eine Einrichtung in Goldbach gehört, ist eine staatlich genehmigte private Schule für körperbehinderte Kinder, mit der Storopack ein Mitarbeiter verbindet: Torsten Küßner aus dem Einkauf am Standort Dietzenbach hatte den Kontakt herstellt. „Eine meiner Töchter besucht die Schule im Alten Schweinheimer Schulhaus, daher erlebe ich täglich, wie sich Lehrkräfte, Therapeuten und Schulleitung engagieren, um Kindern mit körperlicher und geistiger Behinderung Bildung zugänglich zu machen“, sagt er.

Soziales Engagement ehren
Das Spenden für wohltätige Zwecke hat bei Storopack Tradition: Jedes Jahr unterstützt das internationale Unternehmen mit Hauptsitz in Metzingen vier Organisationen, die sich sozial engagieren und in der Nähe eines der mehr als 60 Storopack Standorte weltweit liegen. „Soziales Engagement zu ehren und zu unterstützen, ist bei Storopack seit jeher selbstverständlich. Dieses Jahr durfte unser Standort in Dietzenbach einen geeigneten Empfänger auswählen“, berichtet Betriebsleiter Heinz-Olaf Lucht, der sich vorab persönlich vor Ort vom Konzept überzeugen konnte: „Was im Alten Schweinheimer Schulhaus alles getan wird, um den Kindern trotz teilweise schwerer körperlicher und geistiger Behinderungen Bildung und ein erfolgreiches Leben zu ermöglichen, hat mich sehr beeindruckt“, berichtet er. „Dazu ist nicht nur engagiertes Personal nötig, sondern es braucht auch die entsprechende Ausstattung – und hier möchten wir mit unserer Spende unterstützen.“

In einer gemeinsamen Adventsfeierstunde mit Schulleitung, Elternbeirat, Lehrern, Therapeuten, Mitgliedern des Vereins für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V., der Träger der Einrichtung ist, sowie Eltern und Schülern überreichten Torsten Küßner, Heinz-Olaf Lucht und Außendienstleiter Christian Rehn den Spendenscheck. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende“, sagt Schulleiterin Mechthild Haart. „Mit dem Geld werden wir eine mobile elektronische Tafel mit Touch-Display und iPads finanzieren. Gerade elektronische Hilfen erleichtern Kindern mit Körperbehinderung das Lernen und die Kommunikation.“

Weil die Kinder unterschiedliche Lernvoraussetzungen mitbringen, individuell sonderpädagogisch gefördert werden müssen und besondere Pflege und therapeutische Maßnahmen brauchen, wird die Schule durch eine heilpädagogische Tagesstätte und Therapiemöglichkeiten unterstützt. Derzeit besuchen mehr als hundert Kinder mit Körperbehinderung aus Stadt und Landkreis Aschaffenburg und dem ganzen Untermaingebiet die erste bis neunte Klasse der Fördereinrichtung und den Kindergarten, auch schulvorbereitende Einrichtung (SVE) genannt. Weitere Spenden von Storopack gingen dieses Jahr an die Diakonie-Sozialstation in Metzingen, den Sheffield Children’s NHS Foundation Trust in Sheffield, England, und an die Association Européenne contre les Leucodystrophies (ELA) in Laxou bei Nancy in Frankreich.